Programm Übersicht

Willi Resetarits und die Stubn Blues

DAS WELTWUNDER STUBNBLUES
VOM GEHEIMNIS DES KLEINEN RUDELS
Helmut A. Gansterer

ICH WILL WAS FEINES über was Feines sagen, fange daher am besten mit einer Grobheit an. Jeder von uns ist immer auch ein Arsch, aber wenn er wenigstens ein Arsch mit Ohren ist, kann er gerettet werden. Zum Beispiel durch das musikalische Projekt STUBNBLUES.

ÜBER DIESEM SCHWEBT ein wunderlicher Segen. Um es schöpfungsgeschichtlich zu sagen: Im Anfang war die Skepsis. Nur Hellseher und Hellhörer, die zwischen den beiden großen Zehen unheimlich sensibel sind, spürten gleich das heraufziehende Große. Sie ahnten "den Kommenden im Schwane," wie Rilke gesagt hätte, als die Rockröhre Dr. Kurt Ostbahn sich unter dem Pseudonym Willi Resetarits aufmachte, aus dem Getöse ins Stillere zu treten.

MIT DEM STUBNBLUES tauschte er die Stadien, der er gefüllt hatte, mit Almhütten, wunder-baren Riesenwirtshäusern wie dem Birner an der Oberen Alten Donau und wunderbaren Riesenheurigen wie dem Wieninger in Stammersdorf. Die Big Band tauschte er gegen eine Kapelle, deren Musikanten sich an den Fingern zweier Holzfällerhände abzählen ließen und ihn fortan im Halbkreis umringten, jeder nun logisch mit dem spezifischen Gewicht von Gold, beitragend mit eigenen Melodien und Texten.

lesen sie weiter ...