Bücher

BUCH - UND EWIG LOCKT DER MANN - Joesi Prokopetz

Von Maria bis Magdalena

Wer erinnert sich nicht (gern!) an seine erste große Liebe, bei der Händchenhalten schon als Pioniertat auf dem Weg zum richtigen Mann empfunden wurde?

Joesi Prokopetz dokumentiert, karikiert, ironisiert den männlichen Leidensweg vom pupbertierenden Schuljungen zum Midlifecrisis gestählten Erfolgsmacho. Die ganz und gar typischen Begegnungen mit Maria, Edith, Anita, Gaby, Susi, Mathilda, Ines, Monika, Charlotte, Tanja und Magdalena sollen das weibliche Verständnis für den verunsicherten Mann fördern, der auf der einen Seite still ruhender See, auf der anderen Seite reißender Fluß sein soll und letztendlich immer nur das eine will: Liebe.

Einzelpreis: 10.00 €

BUCH – So weit. So komisch. – Joesi Prokopetz

Zum Glück keine Biografie

Wenn Joesi Prokopetz zwei vierschrötige Herren mit glattrasierten Köpfen „belauscht“, dann denkt er nicht: „Ich lass mir auch eine Glatze wachsen“, sondern versinkt in kontemplativer Betrachtung der kahlgeschorenen Männerschädel, die ja, wenn frisch rasiert, zum Ferkel-Teint neigen.

Und wenn dann die eine Glatze die andere fragt: „No und wiea brat is’n jetzt der Äquator?“
Und die andere darauf sagt: „Was waß denn i ..., aber vierspurig wird er schon sein.“
Dann schreibt er das – kaum sitzt er am Schreibtisch – auf.

„So weit. So komisch“ ist eine komprimierte Werkschau anlässlich 60 Jahre Joesi Prokopetz mit wahren Geschichten aus einem Leben unter Österreichern, den besten Black-Outs aus seinen Programmen und der einen oder anderen Episode dieses Lebens, wenn es denn eines ist.

Einzelpreis: 10.00 €

BUCH – Um was geht’s eigentlich? – Joesi Prokopetz

Feinkost aus dem Nabel der Welt

Die sozialkritischen und sittlichen Inhalte der "Feinkost aus dem Nabel der Welt" entbehren auf keiner Seite des natürlichen Charmes des Wieners, dessen augenzwinkerndes Lächeln gelegentlich ihn selbst amüsiert. Joesi Prokopetz ist für mich ein Karl Kraus der literarischen Popszene - ein Wiener Poet mit kosmopolitischen Antennen, der den Leser auf unterhaltsame Weise zu erschüttern vermag.

Prof. Karl Hodina

Einzelpreis: 10.00 €

CD

CD - "Prokopetz gibt Conrads"

Auf der CD „Das gibt es Neues: Prokopetz gibt Conrads“ singt Joesi Prokopetz die Klassiker des „Bundes Heinzi“. Von der „Schräg’n Wies’n“ über „Bitt‘ Sie, Herr Frisör“, bis zum „Chinesen-Schurl“ und dem „Mann mit’n schwarzen Bart“ widmet er sich allen Liedern die Heinz Conrads zu unvergesslichen Evergreens gemacht hat. Gelungen ist eine musikalisch Umsetzung die sowohl zum Erinnern wie auch zum Neu-Entdecken einlädt.

Diese musikalischen Schmankerln neu zu präsentieren ist uns, wie ich meine, voll und ganz gelungen. Hör’n sie rein und erinnern sie sich, oder entdecken sie etwas Neues.Herzlichst,Joesi Prokopetz

Einzelpreis: 5.00 €

CD - Herr Müller und die Dönermonarchie

Eine Austrospektive

Willkommen im Multikultiviertel rund um den Wiener Brunnenmarkt! Ein Paradies für den chronischen Single aus der Dichterdachstube, denn Fremdsprachen sind Müllers große Passion. Zusätzlich ist der "Privatgestörte vom vierten Stock" (O-Ton Nachhilfeschüler Murat) mit der Organisation des internationalen Lyrikwettbewerbs der Raika Pinsdorf voll ausgelastet. Als aber die kaisertreue Hauseigentümerin die Kündigung der Billigmieter mit Migrationshintergrund vorantreibt, besteht dringend Handlungsbedarf. Denn dieses Vorhaben bedroht nicht nur den Bestand von Müllers allwöchentlicher, multinationaler Kartelrunde...

Einzelpreis: 18.00 €

DVD

DVD - Joesi Prokopetz "Bitte nicht schießen!"

Leicht ist es nicht, über "Bitte nicht schießen" vorweg etwas Verbindliches zu sagen. Denn das Programm von Joesi Prokopetz ist voller Überraschungen, die, bespricht man sie im Vorhinein, dann keine solchen mehr sein würden.
Und selbst wenn man verriete, warum Prokopetz die fixe Idee hat, dass ein russischer Auftragskiller im Publikum sitzt, würde das nur einen weiteren Wust von Fragen aufwerfen, die beantwortet werden müssten. Die aber, würden sie tatsächlich im Vorfeld beantwortet werden, nur zeigen würden, dass sie hätten gar nicht gestellt werden dürfen.
Die einzige Frage, die man stellen darf ist die: 
"Wenn das Ganze so vertrackt und geheimnisvoll ist, kann man denn da noch lachen?" 
Darauf kann man ganz klar antworten: "Ja! Und nein. Im Grunde aber: Ja!"
Es ist eine kabarettistische Achterbahn auf die Prokopetz die Phantasie wortgewaltig und mit schierer Spielfreude auf die Reise schickt, bei der man vor steilen Höhenflügen, tiefen Abstürzen, halsbrecherischen Loopings und Haarnadelkurven schon glaubt, niemals anzukommen, es dann aber doch tut. 
Und erst ganz am Schluss merkt, dass man nur zurück an den Start gegangen ist.
Und: "Wer, bitte, ist Tolstoi?

Einzelpreis: 5.00 €

DVD Ludwig Müller - Geehrt und Gefedert

"Geehrt und gefedert" ist ein Rückblick auf 12 Jahre Kabarett, mit Auszügen aus dem preisgekrönten Programm "total brachial". Ausgangspunkt ist dabei wie eh und je das Kaffeehaus, in dem der etwas zerknitterte Gastronomiepoet an seinen Wortspielen und Fremdsprachenimitationen feilt. Und am Schluß eines langen Abends darf natürlich nicht der Kampf gegen den Sekundenschlaf in der legendären "Massenkarambolage" fehlen.

Einzelpreis: 10.00 €

Joesi Prokopeetz - Ansichten eines Klons

Man muss uns nicht mehr klonen, denn wir sind von innen her ohnehin schon alle gleich... Oder anders ausgedrückt: Wir sind so individuell, dass wir alle zur selben Zeit das gleiche tun. Um das zu beweisen, schlüpft Joesi Prokopetz in acht verschiedene Figuren.

Joesi Prokopetz deckt die identen Verhaltensweisen und Weltansichten der einzelnen sozialen Schichten auf. Fas ohne Make up, Masken oder lustigen Hüte stellt er sich dieser schauspielerischen Herausforderun.

Messerscharf und pointenreich "blattelt" er uns auf. Und wenn vielleicht jemand glauben sollte, er/sie wäre trotz allem unverwechselbar und einzigartig... "Wer von Ihnen hat nichts von Eduscho zu Hause?"

Einzelpreis: 5.00 €

Joesi Prokopetz - Best of Alfons Rädl

Auch der Gast macht sich strafbar

Die Figur des Alfons Rädl war in den 80er- Jahren eine Art österreichische Seele. Ein Wiener Scherzkeks und Querulant: Joesi Prokopetz in der Rolle des Kleinbürgers aus der Stammtisch-Perspektive. Das Beste aus fünf Programmen: "Alfons Rädl", ein Wirtshausstammtischtheoretiker und Protagonist für alles Unzulängliche, gibt Einblicke in die Befindlichkeiten des Österreichers. Böse und sarkastisch. Er gibt zu allem seinen Kren dazu: zur Innenpolitik, zum Training der Kicker, zur Verbesserung des TV-Programms. Wenn er den Kellner mit Gichtanfall vertritt - "A reine Gefälligkeit" - oder den Trafikanten, der auf Trinkkur ist - "sowas zahlt die Krankenkassa?"

Einzelpreis: 5.00 €